Schlagwort-Archive: Smartphone

7 Tipps zum Fotografieren mit dem Smartphone

7 Tipps zum Fotografieren mit dem Smartphone

Wie aus kleinen Schnappschüssen große Meisterwerke werden: So macht man gute Fotos mit dem Smartphone!

1. Alles fest im Griff?

Besonders wichtig ist es, das Smartphone schön fest im Griff zu haben, denn die Aufnahmen verwackeln ziemlich schnell und werden unscharf. Deshalb sollte das Handy beim Fotografieren immer recht fest in beiden Händen gehalten werden.

2. Die Raffinesse der Einfachheit

Simplizität ist die große Kunst des Smartphone-Fotografen. Sie gehört zu den sichersten Tricks, schöne Handy-Fotos zu erzielen. Nicht zuletzt deshalb sollte sich das Foto auf ein ganz bestimmtes Motiv konzentrieren. Sicher ist: Je weniger Ablenkung existiert, desto eindrucksvoller und harmonischer wirkt die fertige Aufnahme auf seine Betrachter.
Dass simple Motive der relativ kleinen Bildgröße wegen auf Instagram & Co. noch wesentlich markanter und einprägsamer wirken, ist ein weiterer Vorteil einfacher Motive.

3. Die Drittelregel: Heraus aus der Mitte des Bildes!

Vor jedem Schnappschuss fragt man sich: Wie ist die spätere Wirkung des Bildes und wie kommt das gewählte Motiv schön zur Geltung?
Aber eigentlich sind diese Überlegungen falsch – wenn das Hauptmotiv im Mittelpunkt ist, wirken die Fotos oft recht langweilig. Clever ist es, die Motive ruhig mehr in Richtung einer der Ecken zu rücken. Dem entsprechend spricht man in der professionellen Fotografie von der „Drittelregel“: Dazu unterteilt man das Foto in 3 mal 3 Felder, wobei sich das hauptsächliche Motiv in jeweils einer der vier Ecken befindet.

4. Die Betrachtung aus der Kniehöhe

Fotos aus der Kniehöhe heraus sind ein anderer Tipp: Diese Perspektive ist ziemlich ungewohnt und sorgt für ganz spezielle, manchmal auch verblüffende Wirkungen. Die jeweiligen Motive rücken imposanter mehr in den Vordergrund des Bildes. Diese Perspektive eignet sich besonders, kleinere Personen, beispielsweise Kinder, zu fotografieren.

5. Porträts auf Augenhöhe

Porträts fotografiert man mit dem Smartphone am besten aus der Nähe und auf Augenhöhe. Kinder können allerdings auch aus der Kniehöhe fotografiert werden, während für Erwachsene die Brusthöhe gilt.

6. Die Lebendigkeit der Tiefe

Fotos mit mehreren Tiefenebenen wirken wesentlich interessanter: So wird beispielsweise die Tiefe einer schönen Landschaft erst durch ein Objekt im Vordergrund des Panoramas deutlich. Erst die Komposition aus vordergründigen Objekten und der Weite des Hintergrunds geben dem fertigen Bild viel Lebendigkeit.

7. Nahaufnahmen mit Tuchfühlung

Die Smartphones sind eigentlich ideal für Nahaufnahmen – dabei sollten die flinken Finger vom digitalen Zoom weg bleiben, weil damit nur verpixelte, ziemlich hässliche Aufnahmen entstehen. Es ist also wesentlich besser, schön nah an das jeweilige Motiv heranzugehen – Tuchfühlung ist angesagt.

Ein Fazit

Wer die kleinen Tipps und Tricks zur Fotografie mit dem Smartphone beachtet, kommt relativ sicher zu schönen Aufnahmen, die oft ganz wunderbare Erinnerungen zeigen – man traut sie dem Smartphone zuweilen gar nicht zu. Fertiggestellte Aufnahmen kommen wunderbar in attraktiven Bilderrahmen, Galerierahmen oder Bilderrahmen von rahmendirekt.de zur Geltung.

 

Bilder mit Smartphone / Tablet PC

Wenn man sich intensiv mit der Fotografie beschäftigt, denkt man immer, dass mit einem Smartphone oder Tablet PC nichts anzufangen ist.
Dem möchte ich doch gerne einmal wiedersprechen. Sicher haben die genannten Geräte ihre Einschränkungen. Wie zum Beispiel keine Wechseloptiken oder oder. Aber genau das kann auch ihren Reiz ausmachen.
Man muss die Eigenarten der Geräte in seine Bildplanung mit aufnehmen. Wenn dieses berücksichtigt wird dann stehen dem keine Wiedersprüche entgegen.
Vor allem kann man ein Bild aufnehmen und dann gleich posten. Wenn man dann noch ein wenig Bildbearbeitung auf den Geräten machen kann. Dann werden die Bildergebnisse sehr spannend. Ich habe hier mal ein Beispiel erstellt.

Original mit dem IPAD aufgenommen.

20131018-143532.jpg

20131018-143542.jpg
Bearbeitet mit dem IPAD und der APP Snapseed.

20131018-143745.jpg

Es gibt da bestimmt noch viele andere APPs auf den einzelnen Plattformen.

Teilt doch einmal Eure Favoriten mit. Damit wir alle einen Überblick bekommen.

Gruß / cheers
Detlef